Inhaltsverzeichnis

Sie waren in einen Unfall verwickelt und haben die erforderlichen Notfallmaßnahmen nicht eingeleitet? Entnehmen Sie dem aktuellen Bußgeldkatalog, mit welchen Konsequenzen Sie rechnen müssen.

SA Bußgeldrechner Unfall

Bußgeldrechner Unfall

Alle Angaben ohne Gewähr

Verkehrsunfall – Was ist zu tun?

Im Durchschnitt kommt es alle 15 Sekunden zu einem Verkehrsunfall. Die Verwicklung in einen Unfall stellt für die Beteiligten einen großen Schock dar. Aus diesem Grund kann die Einleitung der erforderlichen Notfallmaßnahmen zur Abwendung weiterer Schäden eine Herausforderung für den Einzelnen darstellen. 

Unfall, zwei Autos

So verhalten Sie sich nach einem Verkehrsunfall richtig:

1. Sichern Sie die Unfallstelle ab.
Schalten Sie die Warnblinkanlage an, ziehen Sie sich Ihre Warnweste über und stellen Sie das Warndreieck gut sichtbar und im vorgesehenen Abstand zum Fahrzeug auf (innerorts 50 m, außerorts 100 m, Autobahn: 150 bis 400 m). Ist das Fahrzeug nur geringfügig beschädigt, fahren Sie es zur Seite, um den Verkehr nicht zu behindern oder zu gefährden.

2. Leisten Sie Erste Hilfe und wählen Sie den Notruf (112).
Handelt es sich um Bagatellschäden, bei denen keine Personen verletzt wurden, ist es in der Regel nicht notwendig, den Notruf zu betätigen. Handelt es sich um einen schwerwiegenden Verkehrsunfall, sollten Verletzte zunächst versorgt und im Anschluss die Polizei und/oder die Rettungshilfe informiert werden. Beantworten Sie die Fragen: „Wer? Wo? Was?”. Machen Sie Angaben zur Anzahl der in den Unfall verwickelten und/oder verletzten Personen und zur Art der Verletzungen sowie des gesundheitlichen Befindens. 

3. Dokumentieren Sie die Unfallstelle.
Tauschen Sie Kontaktdaten aus und fotografieren Sie die Unfallsituation aus möglichst vielen Perspektiven. Schreiben Sie folgende Informationen auf:

  • Kennzeichen aller am Unfall beteiligten Fahrzeuge
  • Kontaktdaten der beteiligten Personen und des Fahrzeughalters
  • Versicherung und Vertragsnummer des Unfallverursachers
  • Namen und Anschrift aller Zeugen

Unfall als Ordnungswidrigkeit – Bußgelder

Auszug aus dem Bußgeldkatalog: Unfall (§ 34 Abs. 1, § 49 StVO; § 24 StVG)

BKat-Nr. Verstoß……………………………………………………………………………….. Bußgeld
Fehlende Kenntlichmachung des liegen gebliebenen Fahrzeuges 30 €
125 Fehlende Sicherung des Verkehrs (durch fehlendes Beiseitefahren trotz geringfügiger Schäden) 30 €
125.1 … mit Unfallfolge 35 €
126 Beseitigung der Unfallspuren vor Erfassung der notwendigen Feststellungen 30 €

Unfall als Straftat

Ein Unfall kann neben einer Ordnungswidrigkeit auch eine Straftat nach sich ziehen. Bei folgenden Verstößen kann es sich um die Begehung einer Straftat handeln:

VerstoßStrafe……………………..PunkteFahrverbot
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (§ 142 StGB)Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis 3 Jahre2 oder 33 Monate oder Führerscheinentzug
Unterlassene Hilfeleistung
(§ 323c StGB)
Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis 3 Jahre2 oder 36 Monate oder Führerscheinentzug
Fahrlässige Körperverletzung
(§ 229 StGB)
Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis 3 Jahre2 oder 36 Monate oder Führerscheinentzug
Fahrlässige Tötung (§ 222 StGB)Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis 5 Jahre2 oder 36 Monate oder Führerscheinentzug

Häufige Fragen zum Thema Unfall (FAQ)

Wie verhalte ich mich nach einem Unfall richtig?

Zunächst sollten Sie die Unfallstelle absichern. Anschließend sollten Sie Erste Hilfe leisten und den Notruf (112) wählen. Letztlich sollten Sie die Unfallstelle dokumentieren.

Welche Konsequenzen drohen bei einem Unfall?

Wird der Unfall als Ordnungswidrigkeit eingestuft, müssen Sie lediglich mit geringen Bußgeldern rechnen. Wird Ihr Verhalten hingegen als Straftat bewertet, müssen Sie entweder mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe rechnen. Hinzu kommen 2 oder 3 Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von 3 Monaten oder die Entziehung der Fahrerlaubnis.

Hilfe vom Rechtsanwalt bei Verkehrsunfall, Bußgeldverfahren & mehr

Schildern Sie uns schnell und ohne Kostenrisiko Ihr Anliegen! Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0308860303 an oder kontaktieren Sie unser Serviceteam über das Kontaktformular. 
Wir melden uns dann bei Ihnen zurück und teilen Ihnen mit, ob und wie wir Sie unterstützen können.

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Gregor Samimi
Fachanwalt für Strafrecht, Verkehrsrecht & Versicherungsrecht

Das könnte Sie auch interessieren:

Fußgängerüberweg

Sie haben sich an einem Fußgängerüberweg verbotswidrig verhalten oder haben in dessen Nähe geparkt oder gehalten und sind dabei verkehrswidrig aufgefallen? Entnehmen Sie dem aktuellen

Weiterlesen »

Fahrstreifenbegrenzung

Sie haben verbotswidrig eine Fahrstreifenbegrenzung überfahren oder haben neben diesem mit einem Abstand von weniger als 3 m geparkt und sind dabei verkehrswidrig aufgefallen? Entnehmen

Weiterlesen »
Busspur, Streifen, Straße

Busspur

Sie haben mit ihrem Fahrzeug verkehrswidrig eine Busspur befahren und sind dabei aufgefallen? Entnehmen Sie dem aktuellen Bußgeldkatalog, mit welchen Konsequenzen Sie rechnen müssen.  Mit

Weiterlesen »

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der/die Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Kommentare